QUICK BOY -  DER GEWINDESCHNEIDARM

Das Quick-Boy-System ist nach dem Prinzip des Parallelogramms entwickelt worden. Es ist eine universell einsetzbare Bearbeitungs- und Handhabungseinheit entstanden, die exakte, senkrechte oder waagrechte Arbeitsvorgänge zulässt.

Handhabungseinheit für das Gewinde- schneiden, -bohren, -schleifen...
Die Quick-Boy-Geräte sind auch pneumatisch und elektrohydraulisch (für höchste Drehmoment-Aufnahme) erhältlich.
Daten, die bei geringer Masse und großer Reichweite zu realisieren sind.

Klassische Anwendungsfälle:
· Gewindeschneiden (von M2 bis M 30)
· Bohren
· Schrauben
· Schleifen
· Fräsen
· Polieren

 

Das Quick-Boy-Linear-System, hier ein Torque-Linear-Quick für höhere Drehmomentaufnahme, ist ein extrem schnelles System. Für die Linearbewegungen werden leichtgängige Wiedmann-Kugelumlaufbuchsen eingesetzt.

Anwendung findet dieses System bei:
· Montagearbeiten
· Gewindeschneiden
· Bohren
· Schrauben

Hydraulisches Gewindeschneiden mit stufenloser Drehzahlregulierung bis M42
Fahrbarer Arbeitstisch mit Stahl-Tischplatte und T-Nuten zur optimalen Fixierung des Werkstücks.

Die Wiedmann Technology Group stellt auch das Zubehör her.